Arbeitsrechtstagung News Corporate Social Responsibility (CSR)

Corporate Social Responsibility (CSR)

Corporate Social Responsibility (CSR)

Das schweizerische Aktienrecht verpflichetet Verwaltungsrat und Geschäftsleitung, Gewinne und Unternehmenswert mindestens in langfristiger Perspektive zu steigern. Die Revision des Aktienrechts sieht in diesem Punkt keine Änderung vor. Dies ist sachlich richtig, da nur Unternehmen, die wirtschaftlich erfolgreich sind, ihre Existenz nachhaltig sichern und damit für stabile Arbeitsplätze, Wirtschaftswachstum und günstige Produkte sorgen können. Das schweizerische Aktienrecht verwirklicht daher die Corporate Social Responsibility-Gedanken nicht. Die Ausrichtung von Unternehmen auf ethische Ziele sowie die Interessen weiterer Stakeholder und auf öffentliche Interessen bleibt freiwillig - jedes Unternehmen muss in diesem Bereich zwischen der Fokussierung auf Gewinnsteigerung und CSR-Gedanken für seine Eigentümer und das Marktumfeld richtigen Weg finden. 

Die duale Betrachtung von CSR als Erfolgs- und Kostenfaktor zeigt, dass die Verfolgung von CSR-Ansätzen Teil einer rationalen Unternehmensführung sein kann, die dem Sharholder-Value verpflichtet ist, als Teil ihres Risk-Managements und Ihres Marketings CSR-Elemente verfolgt. Eine solche Unternehmenspolitik, die auf die nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes ausgerichtet ist, entspricht nicht nur dem Shareholder Value - und dem Stakeholder Value-Ansatz, sondern lässt sich auch mit den Grundsätzen des aktuellen und zukünftigen Schweizer Aktienrechts vereinbaren.